Beiträge von grrrlzdaiy

:::Today:::

Heute Abend kann jede die mag den grrrlz*DaIY auch in Richtung Zwischenbau verlassen – zum „Verkehrten Ball“, an dem wir laengst nicht alles gut heiszen muessen und wollen, zu dem aber die Bart-Bar benutzt und das ein oder andere 20er-Jahre Accessoire angelegt werden kann und uns Elektro-Swing zur kritischen Begleitung einlaedt.

Lust?!, Zeit und Spasz dran flti*-gemeinsam die Tanzflaeche zu erobern?

Dann packt Huete, Perlenketten, Zigarettenspitzen, Seidenschal, Federboa und Hosentraeger ein und wir genieszen gemeinsam das Flair der wilden 20er. Zusammen aufhuebschen ist moeglich aber nicht notwendig, wer daran Freude hat ist herzlich willkommen den grrrlz*DaIY-Raum dafuer zu nutzen.

Ladyfest Rostock

Bald gibts Neues, aber hier schon mal ein Blog-Blick auf das was in Rostock demnaechst wieder kommen wird: Das Ladyfest. Juhu!

Bring your „i‘ll become a feminist“-book

Der erste grrrlz*DaIY im neuen Jahr war voller Planung und Ideen. Ihr duerft gespannt sein, einiges wird bestimmt umgesetzt werden und euer feministisches Herz erfreuen. Oder euern Kopf. Oder eben den Bauch.

Starten soll das Programm mit Erinnerung. In zweifacher Weise, denn diesen grrrlz*DaIY hat es auch schon einmal gegeben, am 27.01.2012. Aber er war so schoen, also wollen wir uns erneut erinnern.
Nicht kollektiv, aber individuell und vielleicht koennen wir unsere Wege nachzeichnen. Uns austauschen und gemeinsam genießen oder empoeren.

Bring your I‘ll-become-a-feminist-book heiszt:

Kannst du dich erinnern welche Textstelle, welche Aussage, welcher Roman dich auf die Idee gebracht hat, dass Feminismus eine notwendige Sache ist?
Gab es in Text, Ton oder Bild Ausloeser für deine feministische Entwicklung?
Was hat dich bewegt, aufgewuehlt und angestoszen?

In erster Linie geht es um dein I‘ll become a feminist- Buch. Aber da nicht alle an Buechern ihre Wendepunkte oder Erkenntnisse haben, wollen wir dies mal nicht zur Maxime erheben.

Wir stellen uns einen Abend vor an dem Dein I‘ll become a feminist-Text gelesen und gehoert wird, ausgedruckt und ausgestellt ist und von anderen betrachtet und durchdacht werden kann. Zudem besteht die Moeglichkeit eine Forschungsarbeit zum Thema Frauen auf dem Weg zum Feminismus zu diskutieren.

Mit Lust und Laune, gemeinsamen Kichern, lachen und wuetend sein, koennen wir uns austauschen ueber den Prozess des Feminist_in-Werdens.
Bei Cocktails, Snax und was ihr sonst noch von uns gewohnt seid – beer, bar, beachfeminists halt.
Entspannt und in netter Atmosphaere.

    Am 28.02.2012
    im Café Median
    ab 19h
    beim grrrlz*DaIY

Komm vorbei und bring Dein Buch mit! Wenn wir etwas ausdrucken sollen oder du noch Fragen und Anregungen hast schreib uns unter grrrlzdaiy [at] systemausfall [dot] org.

    Cis-Maenner: If u like – du bist (Pro-)Feminist und kannst dich noch sehr gut an den Moment erinnern, den Text, das Buch, die Person, der/die/das den Willen dazu bei dir ausgeloest hat? Wenn du magst kannst du uns gern die Angaben zu deinem I‘ll-become-a-feminst-book schicken, wir freuen uns auch einen Beitrag von auszen mit in die Lesung aufnehmen zu koennen.

your feminist-grrrlz*DaIY-crew!

({}) V wie Vagina…

Tja was gibts dazu zu sagen.
Nicht alle reden gerne ueber ihre Vagina oder hoeren Geschichten ueber die der anderen. Andererseits it’s worth a try. Oder aber vielleicht ist das sowieso nicht wahr, das mit dem nicht gern und so, moeglicherweise nur so eine Behauptung, falsche Annahme … – immerhin gab es sehr sehr viele Frauen*, die ihre Vagina haben sprechen lassen. Aus diesen zahlreichen Interviews wurden die Vagina-Monologe, die nicht nur am V-Day einen wertvollen, lehrreichen Beitrag zum Wissen ueber die Vagina darstellen. Und ja es lohnt sich Dinge ueber die Vagina zu wissen.
Jedenfalls ist der Vagina-Tag, der V-Day am 14.02.2014 zwar Anlass einer antisexistischen Auseinandersetzung aber die Vagina nicht zwangslaeufig das bestimmende Thema. Wenn ihr also

    am Freitag
    ab 19Uhr
    im Café Median in der Niklotstrasze 5/6

auftaucht, dann erwartet euch ein Film und eine Diskussion oder ganz viel thematisches DIY-Basteln aber mit Sicherheit nicht der Zwang ueber Vaginas zu sprechen. Nur eben die Moeglichkeit, so ihr sie denn ergreifen wollt.

Und fuer alle die interessiert, aus welchem Grund eine Vagina so richtig zornig werden kann und welche ungemuetlichen Unwegsamkeiten im Leben einer Vagina auf sie warten, der_die werfe ein Blick in diesen Monolog:

Januar-Jahresplanungs-grrrlz*DaIY

Falls ihr am grrrlz*DaIY-Freitag doch aus dem Haus kommt:
Ein neues Jahr liegt vor uns. Es bleibt spannend, denn es gibt viele ungeplante letzte Freitage im Monat (oder auch mal andere Tage?) die auf Ideen und Wuensche warten.
Wir dachten uns, das hat doch letztes Jahr ganz super geklappt und die grrrlz*DaIY 2013 waren doch wunderbar laut, verrueckt, anregend, lecker, aufbauend, still, informativ… und selbstgemacht, warum nicht einfach nochmal?!

Wir laden also diesen Januar zum Planungstreffen für 2014 ein. Gemeinsam rocken wir das neue Jahr!
Laszt uns zusammen ueberlegen, was wir fuer Erwartungen an die kommenden grrrlz*DaIY haben und was 2013 so richtig geil oder scheisze gelaufen ist. Ihr seid herzlich eingeladen auch Kritik loszuwerden und Ideen fuer Aktionen, Freitage, Cis-Maenner-freie und all gender-settings zu spinnen.

    Fuesze scharrend blicken wir auf den 31. Januar,
    wie immer ab 19Uhr im Café Median.

Wir freuen uns aufs gemeinsame Planen!

…danach und waehrenddeszen wird auch noch Zeit zum abhaengen, rumhaengen, Musik hoeren, kickern, eszen und Getraenke verkoestigen bleiben. Naturalmente!

Fuer alle Cis-Maenner und die Nicht-Cis-Maenner, die am 31.01. keine Zeit oder keinen Bock haben, gibt es zudem die Moeglichkeit uns eine Mail zu schreiben, damit wir Anmerkungen und Gedanken beruecksichtigen koennen. Auszerdem koennen die Organisator_innen auch persoenlich angesprochen werden.

End violence against sexworkers

Der 17. Dezember ist der internationale Tag gegen Gewalt an Sexarbeiter_innen. Also wenn ihr Lust habt, tut was, macht etwas, sagt etwas zu dem Thema oder ein wenig Lektuere gefällig?

Ein Statement, ein wenig history und Theorie zum Thema aus Dortmund.
Der Berufsverband fuer erotische und sexuelle Dienstleistungen und Hydra e.V..
Internationale Aktivitaeten.

nice week!

Wenn man schon nicht auf Vinyl steht…


diese respect my fist-Platte is auszen und innen schick, zudem music von grrrlz. Somit verbirgt sich hier fuer die ein oder anderen eventuell ein Präsent zu Weihnachten oder einfach so aus aller Liebe. Ein Konzert-Trip ins KuZe nach Potsdam ist fuer Kurzentschlossene natuerlich auch noch drin.

Bis bald the grrrlz out of the kuestennebel.

Watch it!

It’s way too

nice

to ignore it.

This freaky friday – Yeah!

Wir haben es schon angekuendigt, an dieser Stelle nun allerdings mehr und genaueres.

    Es wird ein groszes reines ganzes DIY-Getummel,
    Freitag den 29.11.,
    in der Niklotstrasze im Café Median
    ab 19h

Das Angebot sehr vielfaeltig. Wenn ihr DIY-Bastel-Produktivitaet nicht ausstehen koennt, gib es genuegend Raum dem Trubel auszuweichen und einfach nur am Tresen abzuhaengen, oder, oder….
Seht selbst – ihr koennt:

  • einfach nur rum sitzen und quatschen oder
  • schminken, Naegel lackieren,
  • Schablonen basteln, Aufnaeher produzieren,
  • Buttons herstellen oder
  • Haekeln oder Beutel naehen
  • Geldbeutel, aus Tetrapacks machen oder
  • Klamotten tauschen, ggf. dranrumnaehen oder malen oder last but not least
  • eventuell ein feministisches Transpi machen???
  • Am Ende entscheidet die Lust und die Laune, ob ihr nun aktiv seid und Weihnachtsgeschenke bastelt, euch selbst was Schoenes macht oder dem Produktivitaetsdrang ganz ausweicht. Wir freuen uns euch zu sehen. Bringt eure alten Klamotten mit, die fertigen Schablonen, die ihr immer versteckt, Stoffmalfarbe, oder eingutes Buch – was auch immer ihr machen oder teilen wollt. Eine kleine Grundausstattung wird vor Ort sein – fuer diejenigen, die Dinge machen wollen, denen aber das Material fehlt.

    Bis Freitag eine schoene Woche wuenscht die grrrlz*DaIY-Orga-Crew.

    Wenn du grundsaetzlich mitmachen willst, noch speziell Fragen hast oder schon immer mal was sagen wolltest. Melde dich!

    Erinnerung an die Zukunft

    Allen die sich seit jeher zu Berlin hingezogen fuehlen sei naechstes Wochenende ein Ausflug besonders empfohlen – so sie denn auch ein Interesse an kritischer Theorie haben. Denn vom 29.11. bis zum 1.12. findet die Konferenz: Kritische Theorie. Eine Erinnerung an die Zukunft. statt. Es gibt Vortraege, offene Austauschraeume, Podiumsdiskussionen und Workshops. Alles in der Humboldt-Universitaet. Abends noch diverse Ausstellungen und Events dann woanders. Stoebert auf der Homepage. Falls ihr eine Reise auf euch nehmt und noch Mitfahrer_innen sucht, koennt ihr euch gern bei der grrrlz*DaIY-Crew melden, wie versuchen dann zu vermitteln.